Veränderungen im Kirchenbezirk Erfurt

In einem Festgottesdienst anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Gemeinde Erfurt verabschiedete Bezirksapostel Klingler die Bezirksevangelisten Müller und Nitsch aus dem aktiven Dienst. Als neuer Bezirksevangelist wurde Ralf Fritzsche aus der Gemeinde Mühlhausen ordiniert.

Anlässlich des 100-jährigen Gemeindejubiläums hielt Bezirksapostel Klingler am 11. März 2007 in der Kirche Erfurt einen Festgottesdienst. Als Textwort diente Galather 6, 15-16: "Denn in Christus Jesus gilt weder Beschneidung noch Unbeschnittensein etwas, sondern eine neue Kreatur. Und alle die sich nach diesem Maßstab richten - Friede und Barmherzigkeit über sie und über das Israel Gottes.". Zu diesem Gottesdienst waren neben den Bezirksämtern aus Thüringen die Bezirksältesten aus Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie alle Amtsträger des Kirchenbezirkes Erfurt eingeladen.

fileadmin/redaktion/bezirk-erfurt/2007/2007-03-erfurt-festgottesdienst-erfurt/10175_w_199_9914_1a.jpgAm Ende des Gottesdienstes setzte der Bezirksapostel den Bezirksevangelisten Bernd Müller nach fast 43-jähriger Amtstätigkeit, davon über 26 Jahren als Bezirksevangelist, in den Ruhestand. Bezirksevangelist Klaus Nitsch, der aus beruflichen Gründen seinen Wohnsitz verlegen muss, wurde aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Er diente über 21 Jahre als Bezirksevangelist im Bezirk Erfurt. Als neuer Bezirksevangelist wurde der bisherige Gemeindeevangelist Ralf Fritzsche für den Bezirk Erfurt ordiniert. Er wird bis auf weiteres Vorsteher von Mühlhausen und Dingelstädt bleiben.

M.K.