Seniorenchortreffen im Waldhaus

Am Donnerstag trafen sich die drei Seniorenchöre aus den Bereichen Erfurt, Nordhausen und Gotha - und das bereits zum neunten Mal. In diesem Jahr pilgerten etwa 140 Sänger und 20 Gäste zur idyllisch im Steigerwald bei Erfurt gelegenen Ausflugsgaststätte "Waldhaus".

Die Sänger der Seniorenchöre pflegen volkstümliches und christliches Kulturgut - und das mit großer Lust und Freude. So ließen sie es sich auch nicht nehmen, ihr Können zu präsentieren. Gegenseitig erklangen bekannte wie auch besondere Lieder, die zum Repertoire jedes Chores gehören. Die Senioren bestechen in ihrem Gesang mit viel Ausdruck und Engagement, was ihrer inneren Überzeugung Aussagekraft verleiht. Aber nicht nur zu ihrer eigenen Freude erschallen die Stimmen der Sänger, vor allem zum Lobpreise Gottes erklangen einige Lieder. Denn auch im Liedgut kann man Gott ehren.

Der Bezirksälteste Dietmar Voigt stärkte die Beteiligten kulturell und theologisch mit einem Seniorenbrief und unterstrich die Freude am Lob Gottes mit dem Psalm 29.

Den Namen des Herrn zu loben und deutlich zu machen wer, wie, was und wo der Dreieinige und Ewige ist, liegt den Sängern der Seniorenchöre nach wie vor am Herzen.

T.T./V.B.